Umgang mit Chinchillas

Nicht selten möchten Kinder ihre Eltern davon überzeugen, dass sie alt genug sind, um sich um ein Haustier zu kümmern. Dementsprechend machen viele Eltern den Fehlern, dem Wunsch der Kinder schnell und ohne weitere Überlegungen nachzukommen. Allerdings ist es bei jedem Haustier wichtig, die Vor- und Nachteile abzuwägen und darüber hinaus über die Tierhaltung informiert zu sein. Das ist auch bei einem Chinchilla der Fall. Dieses Tier nimmt auf den ersten Blick nicht viel Zeit und Pflege in Anspruch. Jedoch ist auch diese Tierhaltung eine große Verantwortung, der man gewachsen sein muss. Bevor Sie sich ein Haustier dieser Art anschaffen oder gar Ihren Kindern schenken, sollten Sie über die Grundlagen des Umgangs mit den Tieren informiert sein.

 

Grundlagen bedenken

Bevor Sie sich für den Kauf eines Chinchillas entscheiden, sollten Sie wissen, dass ein Haustier eine große Verantwortung darstellt. Nicht nur die tägliche Reinigung des Käfigs spielt dabei eine wichtig Rolle. Auf der anderen Seite müssen die Bedürfnisse der Tiere befriedigt sein, um ihnen ein langes und gutes Leben zu bieten. Während der Urlaubszeit sollten Sie auch schon eine alternative Unterkunft gefunden haben, um nicht über die Abgabe des Chinchillas nachdenken zu müssen. Hierbei handelt es sich um die grundlegenden Gedanken, die Sie vor der Anschaffung klären müssen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie in Ihrer Wohnung ausreichend Platz für die Tiere aufweisen, damit sich diese wohlfühlen und ein artgerechter Umgang mit Chinchillas gewährleistet ist.

Ein Chinchilla kann bis zu 22 Jahre alt werden, was eine hohe Lebenserwartung bedeutet. Sie sollten sich bewusst sein, dass es sich um einen langen Zeitraum handelt, in dem ein verantwortungsvoller Umgang notwendig ist.

 

Anforderungen an den Halter

Chinchillas sind dämmerungs- und nachtaktive Tiere. Während der Tagesstunden sind die Tiere eher ruhig und schlafen viel. Werden die Tiere tagsüber mehrmals geweckt, können die Nager krank werden und unter Stress leiden. Ähnlich wie bei Hamstern gibt es keinen Grund, um die Tiere während der Schlafenszeit zu wecken. Sie sollten sich bewusst sein, dass die Tiere somit keine Haustiere sind, die zum Spielen aus dem Käfig geholt werden, wenn die Kinder den Wunsch haben, mit ihnen zu spielen. Der tägliche abendliche Auslauf ist ein weiterer wichtiger Punkt. Sie sollten das Auslaufzimmer speziell ausstatten, damit die Chinchillas keiner Gefahr ausgesetzt sind. Die Tiere können bis zu einem Meter hochspringen. Darüber hinaus nagen sie Pflanzen, Nahrungsmittel aber auch oft Holz an. Stromkabel und Tapeten gehören auch gerne zu den Objekten ihrer Begierde. Sie sollten die Tiere nie unbeaufsichtigt im Zimmer laufen lassen.

Ein ausreichend großer Käfig mit Badesand und Klettermöglichkeiten verlangt nach einem großen Gehege. Aktuell bieten sich Käfige an, die drei Etagen aufweisen, sodass die Nager sich auch in ihrem Käfig gut bewegen können. Der Badesand sollte ebenso ausgewechselt werden, wie auch Kot entfernt werden muss.

 

Weitere Hinweise

Chinchillas sind Tiere, mit denen man nicht schmusen kann. Das Streicheln ist auch sehr schwierig, da es sich um scheue Tiere handelt, die jedoch mit der richtigen Erziehung zahm werden können. Somit sind die Nager nichts für Kinder. Berufstätige, die Spaß an der Pflege der Nager haben, sind die perfekten Tierhalter. Schließlich schlafen Chinchillas tagsüber, sodass man viel Spaß erhalten kann, wenn Sie sich nach Feierabend mit den Tieren beschäftigen. Chinchillas können sie grundsätzlich im Internet kaufen. Aber auch über Zeitungsinserate und örtliche Tierheime sind Chinchillas zu kaufen. Gerne können wir Ihnen den Kauf bei einem guten Züchter empfehlen, der Sie auch gerne in Bezug auf Nahrung und Haltung berät. In Zoohandlungen werden die Tiere oft nicht richtig gehalten, sodass sie schon Krankheitszeichen aufweisen oder gar andere Auffälligkeiten mitbringen.

- Werbung -

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.